Ganz schön clever!

3. Dezember 2019
4/2019

Wie intelligent ist Künstliche Intelligenz? Um diese Frage dreht sich das

Dossier dieser Ausgabe.

Was haben wir uns nicht das Gehirn zermartert für dieses Titelbild. Die bildhafte Darstellung Künstlicher Intelligenz (KI) war eine echte Knacknuss. Illustrator Till Martin hatte sich obendrein in den Kopf gesetzt, die Wechselbeziehung zwischen Mensch und KI in Szene zu setzen. Clever, wie er ist, hat er Künstliche Intelligenz schliesslich selbst gefragt, wie er sie darstellen soll. «What is the best picture that illustrates artificial intelligence?», wollte er von der Chat-KI Cleverbot wissen. Die überraschende Antwort: «You.» Das war der ultimative Denkanstoss. Entstanden ist schliesslich eine Illustration, bei der ein Mensch in das Auge einer Maschine blickt – Till Martins Reverenz an den Super­computer HAL 9000 aus dem Science-Fiction-Klassiker «2001: A Space Odyssey», aber auch an Siri, Alexa und all die anderen intelligenten digitalen Assistenten. Was der suchende und fragende Mensch da findet, ist eine künstliche Spiegelung seiner selbst. Vollständig spiegeln kann er sich da jedoch nicht. Vieles hat der Mensch der Maschine noch voraus, zum Beispiel das Bewusstsein oder Gefühle. KI kann auch nicht im Laden einkaufen und kann keine Treppen steigen. Diese Grenzen der KI waren der Ansatz für die Dossier-Fotostrecke. Fotograf Conradin Frei und der Cleverbot «unterhielten» sich hierfür über die Unzulänglichkeiten der KI. Eine Auswahl der bisweilen ganz cleveren Antworten finden Sie hier im Web-Magazin. Sollten Sie auch mal das Bedürfnis verspüren, mit dem Cleverbot zu kommunizieren, ist hier seine Adresse.
Viel Spass beim Lesen des Magazins rund um Künstliche Intelligenz und Künstliche Dummheit.