Insekten auf den Teller

30.11.2021
4/2021

Heuschrecken zum Zmorge, Mehlwürmer zum Zmittag und Grillen zum Znacht. Klingt das nach einem akzeptablen Speiseplan oder löst der Gedanke Ekel aus?

Gemäss einer Umfrage sind etwa 30 % der Verbraucher in der EU bereit, insektenbasierte Lebensmittel zu essen. Steigende globale Bevölkerungszahlen und abnehmende planetare Ressourcen machen zukunftsfähige Alternativen für Nahrungsmittel erforderlich. Das aktuelle Forschungsprojekt ValuSect ist ein interregionales EU-Projekt mit dem Ziel, Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung über Insekten zusammenzutragen und Innovationen von insektenbasierten Nahrungsmitteln zu fördern. Die Akzeptanz soll bei Verbrauchern erhöht und die Qualität der Insektenproduktion und -verarbeitung samt den Umweltauswirkungen verbessert werden. «Wir haben sensorische Studien zu Insekten gemacht und werden demnächst Rezeptentwicklungen von Partnerorganisationen mit insektenbasierten Zutaten testen», sagt Christine Brombach von der ZHAW-Forschungsgruppe für Lebensmittelsensorik. Koordiniert wird ValuSect von der Thomas-More-Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Belgien. Neun Vollmitglieder (darunter die ZHAW) sowie acht assoziierte Partner aus sieben Ländern sind an dem Projekt beteiligt.

0 Kommentare

Sei der Erste der kommentiert!

Kommentar ist erforderlich!
Name ist erforderlich!
Gültige E-Mail ist erforderlich!